Das neue Projekt NIXX MUSS. MUSS NIXX *SuperPowerAutismusSpektrum* startete im November 2021 und wird uns die nächsten 3 Jahre als Modellprojekt begleiten: In einem neu zusammengestellten Team aus Künstler*innen und einer Sozialpädagogin, sowie fachlicher Unterstützung von unseren Koopertionspartnern BBZ (Bildungs- und Beratungszentrum bei Krankheit/Autismus) und der Lebenshilfe Hamburg e.V., entwickeln wir Kurse für Kinder und Jugendliche im Autismus-Spektrum. Diese sollen nach einer Erprobungsphase zukünftig fester Bestandteil unseres Kursangebotes sein.

Autismus begreifen wir als Superkraft und nicht als Defizit. Wir wollen Autist*innen zuhören und Selbstbezeichnungen und Definitionen aus der Community übernehmen und nutzen. Gleichzeitig haben wir die Individualität eines jeden Menschen im Blick. Wir möchten allen Menschen und ihren Bedürfnissen individuell begegnen.

Herzliche Einladung zu unserer ersten Austauschveranstaltung

_____________________________________________________

Hier der Link für unsere Austauschveranstaltung am 26.01.22, 18h via Zoom

Lukulule e.V. lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein.


Thema: Austauschtreffen *SuperPowerAutismusSpektrum*Uhrzeit: 26.Jan..2022 06:00 PM


Zoom-Meeting beitretenhttps://us06web.zoom.us/j/83697586001?pwd=cldUcXJQZmxGcnJUeVh3WGw1M3IrQT09

Meeting-ID: 836 9758 6001Kenncode: 430746

__________________________________________________

Mit einem Grußwort der Senatskoordinatorin für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Liebe Fans, Freundinnen und Freunde von LUKULULE e.V., liebes Luku-Team,

es ist mir eine Ehre und eine Freude den Verein mit all seinen Freundinnen und Freunden ein wenig begleiten zu dürfen!

LUKULULE leistet einen wichtigen Beitrag, um aus einem Nebeneinander ein Miteinander entstehen zu lassen. Die Ausnahme wird zur Regel und Anderssein ist das neue Normal. Ja, das ist echte gelebte Inklusion! Inklusion ist ein Menschenrecht. Und Deutschland hat mit vielen anderen Ländern eine Vereinbarung (UN-Behindertenrechtskonvention) unterschrieben, in welcher steht, dass alle Menschen eine gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben haben sollen. Das heißt, alle dürfen mitmachen, keiner muss mehr draußen bleiben und Unterschiedlichkeit macht das Leben sogar besser.

Was LUKULULE macht, ist darüber hinaus etwas ganz Besonderes: Der Inklusionsgedanke wird mit Kunst verbunden!

Das ist deshalb so besonders und gut, weil Kunst Ausdrucksmöglichkeiten schafft, mit und ohne Sprache, aber auf jeden Fall ohne Bewertung von Menschen! Kunst hilft jedem Menschen sich als etwas Positives zu erfahren. Für mich ist es wie Essen und Trinken für die Seele. Etwas, auf das man nicht verzichten kann.

Ich wünsche dem Verein und allen ihm verbundenen kleinen und großen Menschen viele neue kreative Ideen und viel Kraft dazu, diese umzusetzen. Und wenn diese Ideen in der Öffentlichkeit gezeigt werden, komme auch ich gerne vorbei.

Ich bedanke mich bei allen von ganzem Herzen, dass sie unser Hamburg mit hervorragenden Projekten auf den Weg zur inklusiven Gesellschaft bereichern!

Herzlichst, Ihre und Eure

Ulrike Kloiber

Senatskoordination für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen

In Kooperation mit dem Bildungs- und Beratungszentrum Pädagogik bei Krankheit/Autismus (BBZ) und der Lebenshilfe Hamburg